...tattoos with love
...tattoos with love

DRAUF & DRAN

Brückenstr.54

60594 Frankfurt

Telefon/Fax :

069 66 37 47 90

 

E-mail:

info@drauf-und-dran.de

Ihr sucht ein Geschenk ?

 

Wir haben auch
Tattoo-Gutscheine !

Tattooconvention Frankfurt :

 

Auch 2016 findet Ihr uns wieder auf der Tattoo-Convention  Frankfurt...

Pflegeanleitung für Tattoos

 

Das frische Tattoo ist mit einem Folienverband bedeckt ,der ein zu schnelles Austrocknen und übermäßige Krustenbildung verhindern soll.

Der Verband sollte nach Möglichkeit erst am nächsten Tag vorsichtig abgelöst werden. Das Tattoo soll dann von Hand schonend mit lauwarmem Wasser und etwas neutraler Seife abgewaschen, trockengetupft und evtl. dünn eingecremt werden.
Zum Eincremen eignet sich besonders Panthenolsalbe z.B. von Liechtenstein, Ratiopharm oder Bepanthen Roche oder die Tattoo-Salbe von Pegasus-pro.
Diesen Vorgang am ersten Tag bitte ca. alle zwei Stunden durchführen.Das wiederholte Abwaschen von noch austretender Wundflüssigkeit soll dazu dienen, die Verkrustung so weit
wie möglich zu reduzieren.

Bei großflächigen und/oder vollfarbigen Motiven empfehlen wir das Tattoo innerhalb der ersten 3 Tage nach dem Waschen und Eincremen wieder mit frischer Folie zu verbinden und diesen
Folienverband mindestens 2x täglich (z.B.morgens und abends) zu erneuern. Danach wie gewohnt vorgehen.


In den folgenden Tagen wird sich auf dem Tattoo eine dünne Kruste bilden, die nach ein bis zwei Wochen von selbst wieder abfällt .Während dieser Zeit sollte das Tattoo ca. 2-3 mal
täglich sparsam mit Heilsalbe eingecremt werden.
Achtung: wer es mit dem Cremen übertreibt riskiert, daß die Kruste zu sehr aufgeweicht wird und schlechter abheilt.
Auch Schwimmbad, Sauna und Vollbäder sollten in dieser Zeit absolut vermieden werden, um ein Aufweichen der Kruste zu verhindern.
Lediglich kurze Duschen sind erlaubt (beim Abtrocknen nur tupfen–nicht rubbeln). Überhaupt sollte alles vermieden was die Kruste vorzeitig ablösen könnte. Das heißt: Reibung durch enge oder rauhe Kleidung oder Taschen-und Rucksackgurte
vermeiden. Bei Tattoos am Fußknöchel: keine engen Stiefel usw...
!!! AUF KEINEN FALL AM TATTOO KRATZEN !!! - auch wenn es noch so juckt...
Das Jucken ist ein normales Zeichen des Abheilungsprozesses.
Unter der Kruste kommt die neue Haut zum Vorschein; sie sieht am Anfang meist noch glänzend, dünn und evtl. etwas milchig aus. Sie sollte weiterhin gepflegt werden,

da der Heilungsprozess erst nach 4-6 Wochen vollständig beendet ist.Dazu kann jetzt z.B. Feuchtigkeitslotion verwendet werden. Die neue Haut über dem Tattoo ist in den ersten Wochen noch sehr empfindlich! Deshalb sollte sie solange wie möglich (mindestens 4-6 Wochen) vor direkter Sonnen-einstrahlung geschützt werden. Auf Solarium sollte ebenfalls verzichtet werden (mindestens 6-8 Wochen).
Generell gilt: viel Sonne läßt das Tattoo schneller „altern“, also im Urlaub Sonnencreme mithohem Lichtschutzfaktor verwenden.


Wer all dies beachtet kann sich lange an einem schönen Tattoo erfreuen.


VIEL SPASS ......UND BIS ZUM NÄCHSTEN MAL
drauf & dran

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright Astrid Köpfler, drauf und dran